Seidenmalerei

ELISABETH KRENNER

Video

 

Führen sie ihren Beruf / Tätigkeit gerne aus?

Beim Malen fühle ich mich als vollwertiger Mensch, meine Behinderungen und Einschränkungen werden von niemandem wahrgenommen.

 

Was hat der Wettbewerb für einen Stellenwert für sie gehabt?

Trotz meiner Behinderung wieder den Mut finden, zurück in die Öffentlichkeit zu gehen.

 

Was hat sich für sie verändert nach den Wettbewerben?

Meine Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühle wurden gesteigert.

 

Wie haben sie sich gefühlt beim Wettbewerb?

Anfänglich hilflos und überfordert, damals konnte ich die Gebärdensprache noch nicht.

 

Was waren für sie die Highlights?

Alleine die Möglichkeit daran teilzunehmen war für mich ein Highlight. Nicht zu vergessen, die Goldmedaille in Neu-Delhi. Gegenseitige Hilfsbereitschaft unter den Teilnehmenden, unabhängig von der Nation.

 

Wie haben sie wieder ins berufliche Leben gefunden?

Ich wurde durch eine Krankheit aus dem Arbeitsleben gerissen. Seitdem bin ich freischaffende Künstlerin, in mehreren sozialen Organisationen engagiert und Mitglied des Salzburger Monitoring-Ausschusses.

 

Mein Motto:

Es gibt in jeder Situation einen Weg, man muss nur den Mut haben ihn zu gehen.

Letzte Änderung 22. Juni 2020 11:46 von michelitsch